Deutscher Weinwettbewerb an der ITHQ in Montréal

Schreibe einen Kommentar
Allgemein

 

Im Auftrag des Deutschen Wein Instituts haben wir am 22. und 23. Februar an der renommierten Hotelfachschule ITHQ in Montréal einen spannenden Wettbewerb für Jungsommeliers durchgeführt. Der beliebte deutsche Weinwettbewerb findet nun bereits zum dritten Mal statt. Die ITHQ-Studenten hatten die Möglichkeit an einem einzigartigen Weinseminar sowie an Verkostungen, die von Professors Jean-Luc Jault und Kathleen McNeil von der ITHQ und mir organisiert wurden, teilzunehmen. Die 47 Studenten absolvierten ein umfangreiches Kurs- und Trainingsprogramm sowie eine Theorieprüfung, aus denen die vier Besten ausgewählt wurden.

Montréal_2

Den Finalisten standen dann noch zwei besonders schwierige Herausforderungen bevor. Darunter eine Blindverkostung von fünf Rieslingen sowie eine analytische Verkostung des deutschen Weins. Den drei Finalisten Charlotte Harel-Richard, Sophie Lamontagne und Jean-Simon Rioux-Ranger wurden deutsche Wein-Preise für ihre hervorragende Leistung verliehen. Gesamtsiegerin war die bezaubernde Naomi Lavallé-Durand, die eine große Leidenschaft und ein herausragendes Wissen für deutsche Weine bewies. Sie gewann einen der begehrten Plätze in der „Sommelier Summer Class“ des Deutschen Weininstituts, einem Treffpunkt für mehr als 30 junge Sommeliers aus der ganzen Welt. Dort wird ihr eine umfassende Übersicht rund um die Weine aus den deutschen Anbaugebieten geboten.

Montréal_4

Mir hat es viel Spaß gemacht, so viele junge Leute zum Thema „Deutscher Wein“ zu schulen und deren Begeisterung für Riesling und Co. zu wecken. Wir danken für das große Interesse und das Engagement. Und auch von meiner Seite aus noch mal „Herzlichen Glückwunsch!“

 

Montréal_3

Bill Zacharkiw war bei der Veranstaltung dabei und hat einen Beitrag zum Riesling geschrieben:

http://montrealgazette.com/life/bill-zacharkiw-german-riesling-terroir-in-action

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.